• NFOS UND TIPPS FÜR VÖGTE


    Hier findet ihr ganz viele Infos, worauf man als Vogt achten sollte. Außerdem gibt es Tipps zum Ausbau der Vogtei und zum Aufbau der Gemeindeburg.

    Dietz - Burg

    In einer Vogtei sollte man auf keinen Fall eine Rapax-Burg bauen, da diese keine vernünftige Verteidigung gegen einen Goldraubzug bietet. Stattdessen wird dort eine Dietzburg gebaut. Diese ist von Wasser umschlossen und bietet die Möglichkeit, viele Pechtöpfe am äußeren Rand aufzustellen. Dadurch kommen die feindlichen Einheiten nicht so schnell über die weiße Linie und ein gegnerischer Goldraubzug hat schlechtere Chancen, erfolgreich zu sein.



    So sieht eine fertige Dietz-Burg aus (Zum Vergößern anklicken)

    Wichtig

    • Die Vogteien vernünftig auszubauen stärkt uns alle und der Einsatz der Gemeindearmeen ist kriegsentscheidend. Als Vogt kommt euch also eine besondere Verantwortung zu. Vogt zu sein hat aber auch jede Menge Vorteile und macht vor allem richtig Spaß! =)
    • Baut am Anfang einer Epoche bitte keine Statuen, denn dies ist totale Flaggenverschwendung! Wenn eure Vogtei fertig ausgebaut ist, dann schreibt den Sheriff an. Der holt dann die Flaggen ab und verteilt sie an andere Gemeinden, damit diese auch vernünftig ausgebaut werden können.
    • Wenn ihr keinen Platz mehr für neue Gebäude habt, dann fragt im Vogtverteiler nach, damit euch jemand Waren schickt, mit denen ihr eure alten Gebäude ausspenden könnt.
    • Achtet darauf, dass ihr maximal 200.000 Gold in eurer Vogtei habt. Denn wenn ein Terroraccount nachts bei uns im Gebiet auftaucht und eure Vogtei übernimmt, kann er einen riesigen Schaden anrichten, wenn er Unmengen an Gold in der Vogtei vorfindet.

    Was sollte man als Vogt allgemein beachten?

    • Jeder Vogt sollte mindestens zwei (möglichst drei) Dörfer in seiner Vogtei haben, damit er nicht so leicht rausgeschliffen werden kann.
    • Es ist wichtig, immer möglichst viele Vogtstimmen zu haben, weil es so dem Feind schwerer gemacht wird, die Vogtei im Kriegsfall umzuvoten.
    • Jeder Vogt sollte sich einen Vizevogt suchen, der mindestens zwei Dörfer in der Vogtei besitzt. Dieser sollte von den Stimmen knapp hinter dem Vogt liegen. Denn so fällt die Vogtei nicht an den Feind, wenn der eigentliche Vogt im Krieg rausgeschliffen wird.
    • Bei längerer Abwesenheit des Vogtes sollte die Vogtei an den Vizevogt übergeben werden.
    • Als Vogt kann man täglich für den Sheriff abstimmen, dies ist ebenfalls sehr wichtig, um die Übernahme der Grafschaft durch den Feind zu erschweren.
    • Jeder Vogt sollte im Vogteiforum eine Liste anlegen, welche Gebäude fertig ausgespendet und abgerissen wurden. Wenn man sich nicht sicher ist, ob eine Gilde schon einmal gebaut wurde, kann man gucken, ob diese noch Flaggen kostet. Wenn sie keine Flaggen mehr kostet, wurde sie bereits gebaut. In den FAQ gibt es die Erklärung, wie man herausfinden kann, ob eine Gilde schon komplett ausgespendet ist oder vorher abgerissen wurde.

    bannerbot



    Remember, remember the fifth of november


  • AUSBAU DER VOGTEI


    • Zum Bau von Gemeindegebäuden benötigt man Flaggen und Gold. Jede Gemeinde erhält alle 18-36 Stunden eine neue Flagge. Vogteigold erhält man, indem man die Steuern in der Vogtei erhöht. Dann zahlen alle Spieler, die ein Dorf in der Vogtei haben, morgens ein Mal Gold an die Vogtei. Die genau Summe hängt von ihrem Rang und der Anzahl ihrer Dörfer in der Vogtei ab.
    • Es gibt zwei unterschiedliche Arten von Vogteigebäuden. Die meisten Gebäude haben verschiedene Stufen und müssen mit Waren ausgespendet werden. Sobald diese die maximale Stufe erreicht haben, können sie abgerissen werden, ohne ihren Bonus zu verlieren. Dies gilt allerdings nur für die erste Epoche, in der zweiten Epoche verlieren Gebäude ihren Bonus, sobald sie abgerissen werden. Die maximale Stufe ist in der Regel für Gilden 8 und für militärische Gebäude 10.
    • Gebäude, in die man nichts spenden kann (Kasernen, Nachschubdepots, Arbeiterquartiere und Statuen) dürfen nicht abgerissen werden, da sie ihren Effekt ansonsten wieder verlieren.

    jpg icon Gemeinde

    ⇒ Eine Möglichkeit, wie man die Gebäude möglichst platzsparend in der Vogtei aufstellen kann.

    jpg icon Gemeinde 1

    ⇒ Eine andere Möglichkeit, wie man die Gebäude in der Vogtei aufstellen kann.

    jpg icon Gemeinde 2

    ⇒ Wenn man keine Gilden mehr bauen muss, ist dies eine Möglichkeit, wie möglichst viele Arbeiterquartiere in die Vogtei gebaut werden können.



    In welcher Reihenfolge sollte man die Gebäude in der Vogtei bauen?

    Dafür gibt es keine strikten Vorschriften, das ist vom Vogt und den restlichen Gemeindemitgliedern abhängig.


    Wichtig sind für den Anfang:

    • Architektengilde, Wache vom Dienst, Haus des Burgvogts, um die Gemeindeburg überhaupt bauen zu können
    • die ersten zwei Kasernen, Nachschubdepots und Arbeiterquatiere, denn diese kosten keine Flaggen
    • die Grundgilden, also Stein und Holz, Apfel, Käse und Fleisch

    kircheAls nächstes:

    • Kirche – ganz wichtig!!!
    • Bogenplatz
    • Pikenierausbildungsplatz
    • Ballistenmeister

    Danach:

    • Eisengilde
    • Biergilde
    • Bognergilde
    • Belagerungsgilde

    Dazwischen immer mal wieder eine Kaserne oder ein Nachschubdepot bauen, um die Gemeindearmee ausbauen zu können. Wichtig sind dann noch der Schützenturmmeister und die Katapultmachergilde, damit man möglichst viele Katapulte produziert.

    Der weitere Ausbau ist immer ein bisschen Geschmackssache. Welche Gilden Sinn geben hängt von der Art der Dörfer ab, die in der Vogtei stehen. Die Waffengilden und die Tunnelbauergilde sind auf jeden Fall wichtig, denn das hier ist nicht Farmerama ;)
    Besonders wichtig ist außerdem, dass man die Gemeindearmee vernünftig ausbaut, denn diese ist kriegsentscheidend. Eine 500-Mann-Armee sollte daher immer das Ziel sein, bevor man anfängt sämtliche Ehrenwarengilden zu bauen.

    bannerbot



    Remember, remember the fifth of november