MÖNCHE & THEOLOGIE


  • MÖNCHE & THEOLOGIE


    "Diese ganzen Mönchsdinger brauche ich doch gar nicht, oder?" - Diese Frage hat sich vermutlich jeder von uns am Anfang gestellt. Die Antwort darauf kann man ganz kurz fassen: Doch, man braucht sie. Sie sind sogar überlebenswichtig!

    Diese Seite soll einen Überblick bieten, warum Mönche so wichtig sind und was man mit ihnen machen kann.

    Was sind überhaupt Glaubenspunkte?

    Jede Aktion, bei der man einen Mönch einsetzt, kostet eine bestimmte Menge an Glaubenspunkten (GP). Glaubenspunkte sind also quasi die wichtigste Ressource in diesem Spiel. Denn wenn man seine GP einmal verbraucht hat, hat man im Krieg so gut wie verloren, weil man seine Dörfer nicht mehr vor Angriffen schützen kann undauch keine Mönche mehr gegen seine Gegner einsetzen kann.

    GP bekommt man, wenn man Kirchengebäude in seine Dörfer baut. Außerdem bekommt man für jedes Dorf GP, wenn eine Kirche in der Gemeindehauptstadt gebaut wurde. Wenn man alle Kirchengebäude im Dorf stehen hat und die Kirche in der Vogtei ausgespendet ist, bekommt man pro Tag pro Dorf 236 GP.
    Außerdem bekommt man auch Glaubenspunkte, wenn man Theologie erforscht hat und als Belohnung für einige Quests, sowie als Gewinn beim Glücksrad.

    Die Möglichkeiten Glaubenspunkte zu bekommen sind also sehr beschränkt. Deswegen ist es extrem wichtig, möglichst viele GP anzusammeln und diese nur sparsam auszugeben.
    Von daher sollte man in jedes Dorf sämtliche Glaubensgebäude bauen.

    Das Wichtigste: Angriffe verhindern durch Interdikt

    Die wichtigste Handlung, die man mit einem Mönch machen kann, ist sich zu interdikten, also sein Dorf vor Angriffen zu schützen. Wenn man sein Dorf interdiktet hat, dann kann es für diese Zeit nicht von Feinden oder auch Belagerungscamps und KI-Burgen angegriffen werden.
    Wenn man bereits angegriffen wird und sich dann interdiktet, werden diese Angriffe nicht mehr aufgehalten, sondern laufen trotzdem weiter. Es können dann nur eben keine weiteren Angriffe mehr dazu kommen.
    Ein Interdikt ist immer vier Stunden lang, die Länge lässt sich auch nicht durch Forschungen verbessern. Man kann sich natürlich auch länger als vier Stunden interdikten, dafür nimmt man einfach mehrere Mönche auf einmal oder interdiktet sich mehrfach hintereinander mit einem Mönch.

    Um dich interdikten zu können benötigst du folgende Forschungen:

    • Theologie auf Stufe 10
    • Ordination auf Stufe 1, um einen Mönch ausbilden zu können
    • Eucharistie auf Stufe 1, um dich selbst interdikten zu können

    Wie interdikte ich mich, ohne Mönche von einem Dorf zum anderen zu schicken?

    Du wählst das Dorf aus, welches du interdikten willst und gehst rechts oben auf das Symbol mit dem Mönch. Dann steht rechts oben "Ziel für Mönch auswählen". Also klickst du noch einmal auf dieses Dorf und dann auf das güne Häkchen. Nun geht das Menü für die Mönche auf, da wählst du "Interdiktion" aus und gehst auf ausführen.

    jpg icon Diese Bildanleitung zeigt, wie das genau geht.

    Was kann man mit Mönchen sonst noch machen?

    Zum einen kann man Mönche benutzen, um sie auf andere Spieler zu schicken. Dabei kann man folgende Aktionen ausführen:


    exkomExkommunikation:

    Wenn man das Dorf eines anderen Spielers exkommuniziert hat, dann kann dieser von diesem Dorf aus keine Mönche mehr einsetzen. Die Exkom-Dauer hängt davon ab, wie weit man Exkom geforscht hat, maximal kann man 12 Stunden pro Mönch schicken. Kosten: 200 GP


    absolutionAbsolution:

    Absolution ist das Gegenteil von Exkom. Wenn ein Dorf exkommunziert ist, kann man auf dieses Dorf Absolution schicken, um die Dauer der Exkommunizierung zu reduzieren. Die Absolutionsdauer hängt ebenfalls von der Forschungsstufe ab und beträgt maximal 12 Stunden pro Mönch. Kosten: 60 GP


    idFremdinterdikt:

    Man kann Dörfer anderer Spieler interdikten. Die GP-Kosten dabei hängen davon ab, welchen Rang der Spieler hat und entsprechen den Kosten, die der Spieler selber für ein Interdikt zahlen müsste.

    Außerdem kann man Mönche noch benutzen, um sie auf Gemeinden zu schicken. Dort können sie folgende Fähigkeiten anwenden:


    wahlenWahlen beeinflussen:

    Damit kann man die Anzahl an Vogtstimmen eines Spieler in einer Vogtei verändern. Diese Fähigkeit muss man nicht erst erforschen, sondern kann sie sofort benutzen, sobald man einen Mönch ausbilden kann. Kosten: 30 GP


    krankheitWiederherstellung:

    Hiermit kann man die Pest auf der Gemeinde heilen. Wie viele Krankheitspunkte ein Mönch heilt hängt von der Forschung ab, Maximum sind 10 Punkte. Kosten: 20 GP


    segenSegen:

    Erhöht die Beliebtheit für alle Dörfer in der Gemeinde. Jeder Mönch erhöht die Beliebtheit um 1, die Dauer dabei hängt von der Forschung ab, Maximum sind 36 Stunden. Kosten: 10 GP


    inquisitionInquisition:

    Wirkt analog zum Segen und reduziert die Beliebtheit in der Gemeinde. Maximale Dauer hierbei sind 24 Stunden. Kosten: 10 GP

    bannerbot



    Remember, remember the fifth of november